Strecke

 
Sehr schöne, anspruchsvolle Strecke aus dem Rheintal bei Bonn, über die Höhen des Siebengebirges und hinunter auf die Insel Grafenwerth in Bad Honnef. Über 35 Km Strecke sind 1250 Höhenmeter zu bewältigen. Der Streckenverlauf ist gut markiert und mit dem Rheinsteig (bis auf kleine Ausnahmen) identisch. Die Strecke führt durch den Naturpark Siebengebirge, überwiegend über Naturpfade und -wege, zu einem geringen Teil über Asphalt. Einige Passagen können schlammig oder uneben sein. 

Nach dem Start auf der Sportanlage des Kardinal-Frings-Gymnasium  führt die Strecke zunächst 1,5km in südliche Richtung direkt am Rhein entlang. Hiernach wird links vom Rhein weggelaufen. Danach geht es über einen kleinen Parkplatz und den Landgrabenweg, vorbei am Telekomgebäude, auf die bisherige Strecke (alles original Rheinsteig).

.

.

Die Laufstrecke bei „gpsies“:

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=msiatweajadffutw&referrer=trackList

.

.

Durchlaufzeiten der Besenläufer:

11:35Uhr – KM  7,3: Berghovenerstraße

12:25Uhr – KM 12,5: vor dem Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg

13:35Uhr – KM 18,9: Terrasse Drachenfels vor dem Treppenabstieg

14:25Uhr – KM 24,3: Löwenburger Hof Waldhotel +Restaurant

15:05Uhr – KM 28,3: Ende Aufstieg Himmerich nach Schmelztalstraße

15:45Uhr – KM 32,3: Vor der Jugendherberge

 .
.
.

                                        Streckenprofil der Laufstrecke

Jeder Kilometer wird einzeln ausgewiesen sein. Zur Streckenmarkierung benutzen wir Sprühkreide (auf Kalkbasis /biologisch abbaubar) und Richtungspfeile (DIN A4-Format) an Bäumen. An kniffligen Stellen weisen Streckenposten den Weg. Außerdem ist der Rheinsteig Dank vieler ehrenamtlicher Helfer -den sogenannten Wegepaten- bestens markiert und gepflegt.………..

Advertisements

11 Antworten zu Strecke

  1. Karl-Heinz Rochlitz schreibt:

    Erst einmal: Super, dass es den RHEX wieder gibt – ich bin bisher nicht dazu gekommen, ihn zu laufen, aber dieses Jahr müsste es passen. Bei der Strecke, die an sich ja original dem Rheinsteig folgt, halte ich allerdings den ersten Anstieg zum Foveaux-Häuschen für nicht so sinnvoll (weglassen?!?), weil er als sehr lange, schmale Treppe am Anfang sehr stauanfällig ist, keine Ausblicke bietet und der gleich folgende Abstieg sehr hart und steinig ist – beim Training laufe ich immer kurz parallel zur Autobahn und bin dann mit dem langen, aber gemütlichen Anstieg zum Kuckstein gut eingelaufen. Die Strecke würde sich dadurch etwa um 1 km verkürzen.
    Beste Grüße und viel Erfolg!
    Karl-Heinz

    Gefällt mir

    • Hallo Karl-Heinz,

      vielen Dank für Ihren Hinweis!
      Wir wollen -immer dann wenn es geht- auf der Originalstrecke bleiben.
      Dass mit der Engstelle war tatsächlich immer so, doch da wir diesmal vorneweg noch 2km mehr laufen, hat sich das Läuferfeld bis zu der Treppe deutlich weiter entzerrt als es bisher der Fall war.
      Steinige Wege sind uns egal. Das gehört zur Charakteristik des RHEX und da gibt es noch sehr viel „schlimmere“ Abschnitte. 😉

      Freundliche Grüße – das RHEX-Team…

      Gefällt mir

  2. Peter schreibt:

    Hallo RHEX-Team,
    mich freut es auch sehr, dass es diesmal wieder den Lauf gibt und ja: bitte lasst diese wunderschöne Strecke – die schnellen Läufer haben über 36 km genug Platz zum überholen, da wird ein bisschen Stau am Anfang doch wohl nichts ausmachen….
    Danke schon vorab dem Orga-Team und alles Gute bei den Vorbereitungen.
    Grüße aus Köln von Peter.

    Gefällt mir

    • Danke Peter!

      Die 2 Mehrkilometer sind ausschließlich der Tatsache geschuldet, einen geeigneten Startortgeber zu finden. T-Mobile war (angeblich) nicht mehr interessiert. Dass dann weniger Stau auf der Treppe herrschen wird, ist nur ein nützlicher Nebeneffekt. Danke für deinen Kommentar und für das Mitdenken!

      Gefällt mir

  3. Manuel Müller schreibt:

    Hey Ihr Lieben,

    Ich überlege stark mitzulaufen 🙂
    Empfiehlt Ihr zusätzliches Equipment beim Lauf?

    LG, Manuel.

    Gefällt mir

  4. Sebastian schreibt:

    Hallo RHEX-Orga,

    das ist eine super Neuigkeit! Da stolpere ich gerade per Zufall (oder Eingebung) hierher und sehe, dass es dieses Jahr wieder einen RHEX gibt! Muss mal über meinem Plan brüten. Bis zum Lavaredo ist es dann nicht mehr lang, aber 36 km müsste ich dann verdaut haben… :o)

    Viele Grüße
    Sebastian

    Gefällt mir

  5. Ingo schreibt:

    Ich bin heiss auf meinen ersten Reihnsteigextremlauf am 29.05. 2016 die Vorberreitung laufen bestens im Hinblick auf mein erstes grosses Saisonhighlight!!!!

    Gefällt mir

  6. Christian S schreibt:

    Ich war bei dem ersten Lauf vor 10 Jahren mit dabei – ein klasse Lauf! Ich freue mich schon darauf die Strecke 10 Jahre später erneut zu bezwingen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s